Magazin

Trends, Designgeschichten, Orte, Wohnfühltipps, neue Produkte und neues Arbeiten — im minimum Magazin schreiben wir über unsere Lieblingsthemen und für Ihre Inspiration.
USM trifft Mies van der Rohe
Ludwig Mies van der Rohe erschuf anlässlich zur Weltausstellung 1929 den Barcelona-Pavillon. Im Jahr 2018 würdigten USM und das Magazin Openhouse den Architekten und sein Meisterwerk mit einem ganz besonderen Event.
bauhaus #37: Hocker Tabouret Solvay von Jean Prouvé
Den Strapazen des zweiten Weltkriegs trotzte die Fabrik von Jean Pouvé, indem sie auf das im Krieg knappe Material Metall verzichtete und sich stattdessen auf Holz konzentrierte. So entstand unter anderem dieser stabile und schicke Hocker.
Neu bei minimum in Kreuzberg: "Unidorm" vom Designstudio Bartmann Berlin
Bartmann Berlin mit seinen drei jungen Gründern gilt bisher noch als Geheimtipp der Designszene. Bei uns können Sie sich aber bereits von der Qualität ihrer Arbeit mittels des Bettes „Unidorm“ überzeugen.
Wabi-Sabi für höchste Ansprüche: Maxalto/B&B Italia
Maxalto ist eine Marke, die zu B&B Italia gehört, und für exquisite Handwerkskunst steht. Wir stellen Ihnen Maxalto und seine ästhetisch perfekt gestalteten Oberflächen genauer vor und erklären, was diese so besonders macht.
Pop-Art für die Wohnung: Gaetano Pesces legendärer UP5
Der UP5 ist eine Ikone des italienischen Designs und stieg bereits kurz nach seinem Erscheinen zum Sinnbild einer Bewegung auf, die gesellschaftlichen Prozessen künstlerische Form geben wollte. Wir sehen uns diesen Pop-Art-Stuhl genauer an.
bauhaus #36: Adjustable Table von Eileen Gray
Eileen Gray entwarf Möbel stets mit dem Gedanken an konkrete Räume, an Veränderbarkeit und die Bedürfnisse der Menschen. Genauso verhält es sich mit diesem Tisch, der flexibel einsetzbar und elegant zugleich ist.
Ausstellungstipp: Mariko Takagi & Ludwig Mies van der Rohe
Erleben Sie die Ausstellung von Mariko Takagi, die ihn ihren Vergleich zwischen deutscher und japanischer Kultur auch Möbel Mies van der Rohes einfließen lässt.
Farbtrend: Into the blue
Blau ist eine allseits beliebte Farbe, die vielseitig einsetzbar ist, aber auch für sich allein punkten kann. Wir schauen uns die unterschiedlichen Kombinations- und Gestaltungsmöglichkeiten der royalen Farbe einmal näher an.
bauhaus #35: Casiers Standard von Le Corbusier und Pierre Jeanneret
„Casiers“ bedeutet „Fächer“ und dementsprechend bietet dieses Stauraummöbel in futuristischem Design von Le Corbusier und Pierre Jeanneret viel Platz und zugleich Atmosphäre. Wir schauen uns dieses erweiterbare Möbel genauer an.
LIMITIERTE SONDEREDITION "LC3 EXEMPLAIRE PERSONEL LC, CP"
Diese LC-Sessel, ursprünglich von Le Corbusier, Charlotte Perriand und Pierre Jeanneret entworfen, sind jetzt in einer limitierten Sonderedition erhältlich, die den persönlichen Farbvarianten der Designer entsprechen.
Landi – ein Outdoorklassiker wird 80
Kaum zu glauben, dass es den Outdoorstuhl Landi von Hans Coray schon seit 80 Jahren gibt, ist er doch einer der stylischsten und praktischsten Outdoorstühle auf dem Markt. Wir nehmen diesen Klassiker genauer unter die Lupe.
bauhaus #34: Vase Savoy von Alvar Aalto
Diese vom finnischen Architekten Alvar Aalto für einen Wettbewerb entworfene Vase bietet außergewöhnlich viel Platz, um Blumen frei darin zu arrangieren. Wir zeigen, was außerdem noch an ihr besonders ist.
Architekturtrip nach Marseille
Marseille beherbergt ein wirklich außergewöhnliches, von Le Corbusier geschaffenes Projekt: die Cité radieuse. Wir führen Sie durch diese erstaunliche „strahlende Stadt“ und zeigen Ihnen, was Sie dort erleben können.
Hersteller im Porträt: Nils Holger Moormann
Nils Holger Moormann entwickelt seit den 80er Jahren in Kooperation mit vielen verschiedenen Designern frische, authentische Möbel. Wir stellen Ihnen diesen unkonventionellen und bewusst kleinen Möbelhersteller genauer vor.
bauhaus #33: Stuhl Wassily von Marcel Breuer
Trotz seines Namens wurde dieser Stuhl von Marcel Breuer nicht für Wassily Kandinsky entworfen. Trotzdem ist dieser Stahlrohl-Stuhl auf eine gewisse Weise mit dem Künstler verbunden. Erfahren Sie hier, warum.
bauhaus #32: Sessel Bibendum von Eileen Gray
Eileen Grays Sessel „Bidendum“ wirkt auf den ersten Blick ein wenig wie das Michelin-Männchen, und erstaunlicherweise teilen beide einen gemeinsamen Ursprung. Wir verraten Ihnen, wo dieser liegt und entdecken gemeinsam Grays Humor.
Sommerfrische mit Klassikern
Diese Outdoorserie bietet Klassiker von Mart Stam, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe, die so robust sind, dass sie jedem Wetter trotzen. Gleichzeitig sind sie aber auch so schick, dass man sie später ruhig drinnen aufstellen kann.
bauhaus #31: Hampelmann von Margaretha Reichardt
Die spätere Textilkünstlerin Margaretha Reichardt schuf dieses Holzspielzeug im Jahre 1926, das mit der Vereinfachung von Formen und Farben auf das Wesentliche beschränkt und die Bewegung in den Vordergrund rückt.
Hersteller im Porträt: Mater
Diesmal wollen wir Ihnen das dänische Unternehmen Mater vorstellen, welches bei der Umsetzung seiner Formensprache darum bemüht ist, natürliche Ressourcen zu schonen und die Handwerkstraditionen der lokalen Bevölkerung zu würdigen.
bauhaus #30: Steltman von Gerrit Rietveld
Dieser asymmetrische Stuhl von Gerrit Rietveld erinnert an seine Vergangenheit mit der niederländischen „De Stijl“-Bewegung. Obwohl als Sitzmöbel mit rechter oder linker Armlehne konzipiert, sieht man ihn heute auch als Möbelskulptur an.
Design für kleine Ästheten
Auch im Kinderzimmer ist langlebiges, durchdachtes Design sinnvoll. Wir stellen Ihnen hier einige schicke Einrichtungsgegenstände vor, die das Potenzial haben, Ihre Kinder ganz im Sinne der Nachhaltigkeit für viele Jahre zu begleiten.
Wer wohnt in weißen Würfeln?
Architektur ist wahrlich kein einfach verständliches Thema für Kinder. Wir stellen Ihnen hier drei kunterbunte Werke vor, die auf spannende und kindgerechte Weise das Thema bauhaus aufgreifen und erläutern.
bauhaus #29: LC2 von Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret und Le Corbusier
Basierend auf dem im 18. Jahrhundert entworfenen Chesterfield-Sofa entwickelte das Designertrio um Le Corbusier eine minimalistische Neuinterpretation, die seinen ursprünglichen Gedanken mit modernem Komfort verbindet.
bauhaus #28: Liege Theban von Ferdinand Kramer
Ferdinand Kramers Liege Theban war als erschwinglicher Kontrast zu den doch verhältnismäßig teuren Stahlrohrmöbeln gedacht. Wir stellen Ihnen diese ausdrucksstarke Liege als Teil seiner Reihe an vielfältigen und leichten Flechtmöbel vor.