bauhaus #57: Kleines Schiffbauspiel Alma Siedhoff-Buscher

02.12.2018
Alma Siedhoff-Buscher entwarf mit ihrem Schiffbauspiel ein faszinierendes Spielzeug für Kinder, das mit einfachen Formen und leuchtenden Farben glänzt. Klar von Reformpädagogik inspiriert ist es noch heute im Kinderzimmer beliebt.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Alma Siedhoff-Buschers Bauspiel trägt deutlich die Spuren einer Reformpädagogik, die das Erleben, Handeln und Beobachten des Kindes ins Zentrum stellt. Die einfachen Formen und leuchtenden Farben ihres Schiffbauspiels faszinieren und inspirieren Kinder noch heute. „Grenzenlose Wolkenkuckucksheime“ sollten sie sich damit zimmern. Das Spiel entstand für das Kinderzimmer, das sie gemeinsam mit Erich Brendel für das Versuchshaus am Horn in Weimar gestaltete. Schon ein Jahr nach ihrem Eintritt in die Weimarer Schule war Siedhoff-Buscher – eine der wenigen Frauen, die sich jenseits der Weberei beweisen durften – durch dieses Projekt international bekannt.

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.