#4 We love Midcentury: Gio Ponti

12.10.2018
Gio Ponti war einer der bedeutensten italienischen Architekten, der durch das Pirelli-Hochhaus in Mailand zu internationalem Ruhm gelangte. Wir beleuchten sein Leben und Schaffen und seine Zusammenarbeit mit Designern und Unternehmern.

"Die langlebigsten Materialien sind nicht Zement, Stein, Holz, Stahl oder Glas. Das langlebigste Material am Bau ist die Kunst."

Giovanni Ponti, genannt Gio und geboren 1891 in Mailand, gehörte zu den wichtigsten Persönlichkeiten der italienischen Architektur und des italienischen Designs. International bekannt wurde er mit dem Pirelli-Hochhaus, das er gemeinsam mit Pierluigi Nervi in der Nähe des Mailänder Hauptbahnhofs baute.
1928 gründete er die über Italien hinaus bedeutende Kunst-, Architektur- und Designzeitschrift Domus, die er lange Zeit leitete. 

Eine ganz besondere Rolle spielte Ponti für Cassina. Die Brüder Cassina lernten Ponti auf dem legendären Luxusschiff Andrea Doria kennen, dessen originellste Suite Ponti er gestaltet hatte. Die darauf folgende Zusammenarbeit zwischen Ponti und den Cassina prägte den Erfolg des Unternehmens für eine lange Zeit, zumal Ponti auch ein hervorragender Inneneinrichter war. Legendär geworden sind die Einrichtungen der drei Wohnungen in Mailand, die der Architekt sukzessive bezog. 

beeindruckend-elegnat-der-stuhl-superleggera-4-we-love-midcentury-gio-ponti_08276_64905
Beeindruckend elegant: der Stuhl Leggera

Die ikonischen Stühle Superleggera und Leggera

Giò Pontis extrem leichter Stuhl Superleggera mit dem berühmten ergonomischen Knick in der Rückenlehne (1951 – 1957) lehnt sich formal an traditionelle ligurische Holzstühle an. Ein 10-jähriges Kind sollte ihn an einem Finger hochheben können. Dennoch ist der grazile Stuhl atemberaubend stabil: Als Ponti ihn zu Testzwecken aus dem 4. Stock eines Wohnhauses warf, traf er federnd auf, brach aber nicht. Aus Eschenholz und spanischem Rohrgeflecht wird er noch immer von Cassina hergestellt.
Preisgünstiger, nur geringfügig weniger leicht, doch ebenfalls äußerst elegant und robust ist die Vorgängerversion Leggera, ein Stuhl, der zu fast allem passt und sich vor allem hervorragend sitzt. 

Vom 20. September bis 20. Oktober 2018 ist Leggera im stilwerk Berlin in der Ausstellung "Mid Century" zu sehen.

Cassina
646 Leggera Stuhl
646 Leggera Stuhl
620,94 € *
GUBI
Randaccio Spiegel
Randaccio Spiegel
ab 652,13 € *

GUBI
F.A.33 Spiegel
F.A.33 Spiegel
ab 993,31 € *
Cassina
699 Superleggera Stuhl
699 Superleggera Stuhl
1.566,49 € *