bauhaus #61: Rot-Blauer Stuhl von Gerrit Rietveld

30.12.2018
Wie entwickelt man einen Stuhl, der das Bewusstsein des Sitzenden weckt? Gerrit Rietveld hat hierfür offensichtlich eine Formel gefunden, denn sein Rot-Blauer Stuhl ist bis heute ein Garant für eine geförderte Aufmerksamkeit.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Für De Stijl-Mitbegründer Theo van Doesburg war der Rot-Blaue Stuhl Gerrit Rietvelds eine abstrakte Skulptur für die Wohnung der Zukunft. Rietveld hatte den Prototyp geschaffen, bevor er sich zu De Stijl gesellte. Der Beitritt zur Gruppe bestärkte ihn in der Vollendung des Stuhlprojektes. Der Stuhl, der heute zu vielen Designsammlungen gehört, zeigt das Bemühen um ein Gleichgewicht von Flächen und Farben innerhalb einer Struktur, die durch schwarze Linien zusammengehalten wird. Rietveld beabsichtigte hier, ein Sitzmöbel zu schaffen, in dem man nicht einschlafe und das Bewusstsein geweckt werde. Das ist ihm gelungen, wie Menschen noch heute finden.

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.