bauhaus #50: Couchtisch Barcelona von Ludwig Mies van der Rohe

14.10.2018
Ludwig Mies van der Rohe verstand Architektur als Gesamtkunstwerk, und dies zeigt sich auch in seinen Designs. Der edle, Purismus verkörpernde Couchtisch Barcelona entstand als Ergänzung für den Barcelona-Pavillon und begeistert bis heute.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Von den drei bauhaus-Direktoren ist Ludwig Mies van der Rohe der mit der aristokratischsten Haltung zur Architektur. Trotz seiner Liebe zu ästhetischer Klarheit vertrat er keinen dogmatischen Funktionalismus und liebte edle Materialien. Die Auffassung von Architektur als Gesamtkunstwerk nahm er so ernst, dass man in seinen Interieurs nicht einmal einen Tisch verrücken können sollte. Diese Erfahrung machten auch die Tugendhats, deren Villa Mies van der Rohe in Brno baute. Der edle Tisch mit der puristischen Kristallglasplatte entstand nicht für den Barcelona Pavillon, sondern ergänzte in ihrer Villa eine Sitzgruppe mit Barcelona-Sesseln. 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.