Magazin

Trends, Designgeschichten, Orte, Wohnfühltipps, neue Produkte und neues Arbeiten — im minimum Magazin schreiben wir über unsere Lieblingsthemen und für Ihre Inspiration.
Bauhaus 1000
Mit annähernd 1.000 Exponaten und Hintergrundgeschichten zu bekannten und unbekannteren Objekten bietet die Jubiläumsausstellung „Original Bauhaus“ einen umfangreichen Rückblick auf 14 Jahre Bauhaus und das 100-jährige Nachwirken der Schule.
Das Produktgefühl
Im Museum zu hängen, war nie der Wunsch von Gunta Stölzl. In ihrem Sinne hat nun das Designerinnenduo Teuber Kohlhoff mit dem besonderen Gefühl für Gewebe und Textil einen ihrer Entwürfe aus dem Viktoria & Albert Museum zurück in den Alltag...
Opening BERLIN DESIGN WEEK
Die Berlin Design Week öffnet wieder einmal ihre Pforten und wird von der Ausstellung „Das Bauhaus in 100 Objekten“ begleitet. Erhalten Sie hier einen Überblick darüber, was sie auf der Design Week und während des Openings erwartet.
bauhaus #100: USM Haller Möbelbausystem von Paul Schärer und Fritz Haller
Das USM Haller System war ursprünglich als Lösung für die Büros seiner Erschaffer entwickelt worden, erfreut sich aber heute auch bei Anderen im Arbeits- und Privatbereich großer Beliebtheit. Wir stellen Ihnen den Klassiker genauer vor.
bauhaus #99: Schachspiel von Josef Hartwig
Das von Josef Hartwig gestaltete Schachspiel ist die perfekte Verkörperung der bauhaus-typischen Reduzierung auf funktionale Formen. Entdecken Sie zusammen mit uns ein Design, das die bekannten Formen der Spielfiguren aufbricht.
bauhaus #98: Eierkoch von Wilhelm Wagenfeld
Zwar war Wilhelm Wagenfelds Eierkoch, wie der Name vermuten lässt, hauptsächlich für die Zubereitung von Eiern gedacht, man kann in diesem flexiblen Produkt aber auch viele andere Dinge kochen. Entdecken Sie hier diesen Küchenklassiker.
100 Stilikonen im stilwerk
Passend zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum präsentiert minimum die Ausstellung „Das Bauhaus in 100 Objekten“ im Foyer des Berliner stilwerks. Erhalten Sie hier einen Eindruck davon, was Sie in dieser Sammlung der größten Stilikonen erwartet.
bauhaus #97: LC4 Chaiselongue von Charlotte Perriand
Charlotte Perriand war sich nicht zu schade, höchstpersönlich ihre Chaiselongue zu bewerben. Neben ihrem perfekten Design scheint dies auch funktioniert zu haben, denn heute gilt dieses Liegemöbel als Klassiker unter den Chaiselongues.
bauhaus #96: Barwagen von Herbert Hirche
Als einer der letzten Schüler des bauhauses in Dessau genoss Herbert Hirche eine exzellente Ausbildung, die letztlich zur Gestaltung seines Barwagens führte. Entdecken Sie hier einen Klassiker, der immer aktuell zu bleiben scheint.
bauhaus #95: Pendelleuchte HMB 25/300 von Marianne Brandt und Hans Przyrembel
Diese Leuchte entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen Marianne Brandt und Hans Pryzerembel und ist ein gutes Beispiel dafür, was am bauhaus nicht nur produziert, sondern auch verkauft wurde. Entdecken Sie diesen Lampenklassiker hier.
bauhaus #94: Tee-Extraktkännchen von Marianne Brandt
Leider ist Marianne Brandts Kännchen aufgrund seiner filigranen und aufwendigen Herstellungsweise nie in Massenproduktion gegangen. Trotzdem ist das Tee-Extraktkännchen ein wahres Meisterstück, das wir Ihnen hier einmal vorstellen wollen.
bauhaus #93: Teppich „Homage to the Square“ von Josef Albers
Josef Albers war sowohl Student als auch Lehrer am bauhaus, bis er später in die USA auswanderte. Dort experimentierte er mit Farben und entwickelte eine Bildserie, dessen Motive auch ein einen ebenso interessanten Teppich umgesetzt wurden.
bauhaus #92: LAMY 2000 von Gerd Alfred Müller
Auch Schreibgeräte können zu Stilikonen werden, wie der von Gerd Alfred Müller entworfene Lamy-Kugelschreiber zeigt. Er verbindet mit seiner Klarheit und Funktionalität genau die Werte, die das bauhaus ausmachten.
bauhaus #91: Butterdose von Wilhelm Wagenfeld
Wilhelm Wagenfeld entwickelte in seiner Werkstatt Objekte, die funktional und schön zugleich sind. So zum Beispiel seine Butterdose, dessen ausgeklügelte Details zeigen, dass er an alles dachte und Form und Ästhetik zu verbinden wusste.
bauhaus #90: Essig- und Ölflaschen von Theodor Bogler
Diese von Theodor Bogler entworfenen Flaschen entstanden für das bauhaus-Musterhaus Am Horn, welches komplett mit Entwürfen der Schule ausgestattet war. Wir zeigen Ihnen hier diese Küchenaccessoires, die noch heute beliebt sind.
Bauhaus Familienfest
Passend zum Bauhaus-Jubiläum ist das Buch „Das Bauhaus in 100 Objekten“ erschienen, welches auf faszinierende Weise die Geschichte der Bauhaus-Bewegung beleuchtet, indem es 100 ausgesuchte Objekte präsentiert. Wir stellen es Ihnen vor.
bauhaus #89: Teekanne von Wilhelm Wagenfeld
Wilhelm Wagenfelds Teekanne zeigt, wie es sich lohnen kann, ein Produkt hinter sich zu lassen, das man nicht mehr verkaufen kann, und neue Wege einzuschlagen. Wir stellen Ihnen diese Kanne als Vertreter einer neuen Ausrichtung vor.
bauhaus #88: Stuhl D 51 von Walter Gropius
Dieser Stuhl entstand in den Fagus-Werken, die Walter Gropius gemeinsam mit Adolf Meyer gründete und ist dank der Möbelfirma Tecta inzwischen wieder erhältlich. Entdecken Sie zusammen mit uns diesen Klassiker unter den Sitzmöbeln.
bauhaus #87: Tischleuchte SF 28
Auch wenn niemand so recht weiß, wer diese Tischleuchte entwarf, zeigt sie doch auf perfekte Weise, welchen gestalterischen Ansatz das bauhaus verfolgte. Entdecken Sie mit uns zusammen diese Lampe und ihre skulpturale Schönheit.
bauhaus #86: Stövchen von Wilhelm Wagenfeld
Wilhelm Wagenfelds Stövchen ist perfekt durchdacht und so designt, dass seine Konstruktion allein als Gestaltungslement hervorsticht und seine Funktion unterstreicht. Entdecken Sie mit uns diesen praktischen und zugleich schönen Teewärmer.
bauhaus #85: Taschenrechner ET66 von Dieter Rams und Dietrich Lubs
Dass der Gestaltungsansatz des bauhauses nicht nur Möbeldesign beeinflusst, zeigt dieser Taschenrechner, dessen Klare Form und Materialgerechtigkeit die bauhaus-Lehre perfekt widerspiegelt und ihn zu einer Ikone des Produktdesigns macht.
bauhaus #84: Teppich von Anni Albers
Anneliese Albers' Name ist eng mit der Weimarer bauhaus-Weberei verbunden. Dort entstand unter ihrer Leitung ein Teppich, welcher seinerseits auf einen bauhaus-Entwurf zurückging. Wir stellen Ihnen diesen sowie seine Schöpferin näher vor.
bauhaus #83: Sofa Westhausen von Ferdinand Kramer
Dieses Sofa wurde einst nach dem ersten Weltkrieg für ein Frankfurter Wohnungsbauprojekt entworfen und weiß noch bis heute durch seine Form und seinen Komfort zu begeistern. Entdecken Sie mit uns dieses zeitlose Meisterstück.
bauhaus #82: Aschenbecher 90010 von Marianne Brandt
Dieser zweiteilige Aschenbecher von Marianne Brandt zeigt die perfekte Zusammenarbeit von Form und Funktion, denn er ist nicht nur ästhetisch hochwertig, sondern besitzt auch praktische Eigenschaften. Erfahren Sie hier mehr über ihn.