bauhaus #85: Taschenrechner ET66 von Dieter Rams und Dietrich Lubs

16.06.2019
Dass der Gestaltungsansatz des bauhauses nicht nur Möbeldesign beeinflusst, zeigt dieser Taschenrechner, dessen Klare Form und Materialgerechtigkeit die bauhaus-Lehre perfekt widerspiegelt und ihn zu einer Ikone des Produktdesigns macht.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Dieter Rams und Dietrich Lubs orientierten sich mit ihrem Gestaltungsansatz an dem des bauhauses. Klarheit der Form, Materialgerechtigkeit und einfache Bedienbarkeit galten ihnen daher als unverzichtbare Kriterien für gelungenes Design. Mit ihren Entwürfen für den Elektrogerätehersteller Braun prägten Rams und Lubs die Entwicklung des deutschen Produktdesigns.
Ihr Taschenrechner ET66 entstand 1966. Mit der guten Ablesbarkeit der achtstelligen LCD-Anzeige, der Haptik der gewölbten Tastatur und seiner technischen Ausstattung war der Rechner ein Meilenstein für funktionales Design mit einem hohen Gebrauchswert. Heute gilt er als Designikone.

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.