logo_kpm_minimum.jpg

KPM

Königliche Porzellan Manufaktur Berlin

Von Friedrich dem Großen im Jahr 1763 vom Unternehmer Johann Ernst Gotzkowsky übernommen und mit dem königlichen Firmensignet in Form des kobaldblauen Zepters ausgestattet, schreibt KPM seit mehr als 250 Jahren Firmengeschichte.


Im Laufe dieser Geschichte entwickelte die KPM eine Vielzahl von Serviceformen und figürlichem Porzellan. Heute schöpft die Manufaktur aus einem weiter wachsenden Repertoire von mehr als 150.000 Formen.


Einige von ihnen werden seit Gründung der Manufaktur vor 250 Jahren unverändert produziert. KPM for minimum umfaßt eine kleine, aber feine Auswahl verschiedener Vasenformen.

Produkt-Designer in unserem Shop, die für KPM tätig waren
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten