Magazin

Trends, Designgeschichten, Orte, Wohnfühltipps, neue Produkte und neues Arbeiten — im minimum Magazin schreiben wir über unsere Lieblingsthemen und für Ihre Inspiration.
bauhaus #70: Cadre von Trude Petri
Trude Petris Vase „Cadre“ hat eine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte hinter sich, denn ihr liegt ein Design für ein völlig anderes Objekt zugrunde. Dies zeigt deutlich, wie wandelbar ein guter Entwurf sein kann.
bauhaus #18: Vase „Hallesche Form“ von Marguerite Friedländer-Wildenhain
Marguerite Friedländer-Wildenhain war die erste weibliche Töpfermeisterin Deutschlands und prägte nach ihrer Zeit am Bauhaus den Stil einer renommierten Kunstgewerbeschule. In Kooperation mit der KPM entstand ihre wohl schönste Vase.
KPM for minimum
Mit ihrem schlichten, aber dennoch auffälligen Design sind die Vasen der von minimum designten Porzellanserie der KPM der Blickfang in jedem Ess- und Wohnzimmer. Wir stellen Ihnen das exklusive Service etwas genauer vor.
bauhaus #2: Urbino von Trude Petri
Als die Königliche Porzellan-Manufaktur nach einer neuen Designausrichtung suchte, setzte sich dessen Leiter mit der Künstlerin Trude Petri zusammen, um das randlose Service „Urbino“ zu entwickeln. So entstand ein zeitloser Klassiker.
Wie aktuell ist der bauhaus-Stil?
Zum Anlass des 100-jährigen Jubiläums des Bauhaus-Gründungsdatums 2019 haben wir mit minimum-Gründer Wilfried Lembert über seine Einstellung zum Bauhaus gesprochen. Erfahren Sie außerdem hier, welches Bauhaus-Produkt ihm am besten gefällt.