bauhaus #9: Der Stuhl Karnak von Ferdinand Kramer

25.12.2017
Für die Stuttgarter Weißenhofsiedlung entwarf Ferdinand Kramer einige Flechtmöbel, unter anderem einen Stuhl namens Karnak. Er ist heute dank seines zurückhaltenden, aber trotzdem nicht langweiligen Design allseits beliebt.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Ferdinand Kramer gehörte zur ersten Studentengeneration des bauhauses. Da ihm die Architekturausbildung dort nicht systematisch genug war, verließ er das Weimarer bauhaus schon nach wenigen Monaten – jedoch nicht, ohne etwas vom Geist der jungen Schule mitzunehmen. 1927 entwarf er für die Weißenhofsiedlung in Stuttgart eine Reihe von Flechtmöbeln, die sich dank extremer Reduktion mit großer Ausdrucksstärke zeigen. Darunter der Stuhl Karnak mit der leicht gebogenen Rückenlehne, der heute als expressiver Blickfang bei Design- und ArchitekturliebhaberInnen auf reges Interesse stößt. 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.