bauhaus #80: Zucker-Sahne-Service von Marianne Brandt

12.05.2019
Dieses Service ist Zeugnis für Marianne Brandts Hartnäckigkeit und Perfektion, denn es wurde solange verändert und verbessert, bis alles perfekt war. Seine Materialien machen es zu einem außergewöhnlichen Anblick auf der Kaffeetafel.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Das zweite von Marianne Brandt noch heute hergestellte Zucker-Sahne-Service entstand 1924, ein Jahr nach Brandts Einritt in die Metallwerkstatt des Dessauer bauhauses. Gefertigt wird es noch immer von einem Silberschmied – aus 925-er Sterlingsilber und Ebenholz. Obwohl sich das Service in Preis und Materialität fernab eines durchschnittlichen Gebrauchsgegenstandes bewegt, ist es ein Exempel für das Ringen um einen absoluten Gebrauchswert. Wie Brandt berichtete, wurde solange experimentiert, bis der Ausguss tropffrei war. Heute beeindruckt das Service mit seiner skulpturalen Expressivität. 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.