bauhaus #8: Die Leuchte Tube Light von Eileen Gray

17.12.2017
Eileen Gray entwickelte ihre Lampe Tube Light im Sinne des Stahlrohrfiebers ihrer Zeit, noch vor dem Aufkommen der Leuchtstoffröhre. Auch wenn konservative Kritiker ihre Entwürfe nicht mochten, ist diese eigenwillige Leuchte heute beliebt.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Eileen Gray, die exzentrische Pionierin der Moderne, die sich nie einer Künstlergruppe anschloss, verfolgte aus Paris aufmerksam die Entwicklung des bauhauses. Konservativen Kritikern zum Trotz, die den Entwürfen aus Dessau Charme und Esprit absprachen, ließ sich Gray vom Stahlrohrfieber anstecken. So entwickelte sie Ende der 1920er Jahre und damit rund ein Jahrzehnt vor dem Aufkommen der Leuchtstoffröhre die Tube Light*, deren wesentliche Komponenten eine verchromte Halterung, eine Leuchtröhre und ein Fußschalter sind. Noch heute wird die Leuchte wegen ihrer minimalistischen Eigenwilligkeit und ihres warmen Lichtes geliebt.

* Effizienzklasse A bis E (Spektrum A++ bis E). 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.