bauhaus #76: Tapete von Walter Gropius

14.04.2019
Tapeten zählen sicherlich zu den weniger berühmten Produkten des bauhauses aus heutiger Sicht, obwohl sie einst zu den meistverkauften Produkten gehörten. Das von Walter Gropius entworfene Fischgrätenmuster ist heute aber wieder beliebt.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Sechs Millionen bis 1933 verkaufte Tapetenrollen zeigen, wie wichtig dieses Produkt für das bauhaus war. Gropius Fischgrätenmuster entstand, als Hannes Meyer das Amt des Direktors übernommen hatte. Meyer erstrebte eine radikalere Umsetzung der Idee, günstige Industrieprodukte mit moderner Ästhetik zu entwickeln. Einsatz und Vertrieb der Tapeten waren eng mit dem Siedlungsbau verbunden. Anzeigen warben damit, dass sie „rationeller als Anstrich“ seien. Heute wird die Gropius-Tapete wieder hergestellt und in Kombination mit einem Anstrich angeboten, der auf den Farbpaletten des bauhauses beruht. 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.