bauhaus #73: Johannes Ittens Kunst der Farben

24.03.2019
Johannes Itten war Maler und am bauhaus angestellt, um Farbenlehre, Materialstudien und mehr zu unterrichten. Aus diesem Unterricht entstanden seine Lehren und Farbtheorien, die bis heute noch in Kunstschulen verwendet werden.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Der Maler Johannes Itten war einer der ersten Lehrer, die Walter Gropius ans bauhaus berufen hatte. Itten entwickelte den Vorkurs, der die Grundlagenausbildung prägte und war zwischen 1919 und 1923 Formmeister verschiedener Werkstätten. Sein Vorkurs beinhaltete Natur- und Materialstudien, zu denen die Farb- und Formenlehre, Analysen alter Meister und das Aktzeichnen gehörten. Ittens zwölfteiliger Farbkreis und seine Lehre der sieben Farbkontraste stehen noch in heutigen Kunstschulen auf dem Lehrplan. Zusammengefasst findet man Ittens Farbtheorie in der „Kunst der Farben“, 1961 erstmals veröffentlicht. 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.