bauhaus #49: Sessel Barcelona von Ludwig Mies van der Rohe

07.10.2018
Dieser Sessel wurde für die Weltausstellung 1929 gestaltet, um die Werte der Weimarer Republik der Welt zu vermitteln. Der an einen Thron erinnernden Sessel von Ludwig Mies van der Rohe ist eines der bekanntesten Möbelstücke der Moderne.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Nach der Stuttgarter Werkbundausstellung erhielt Ludwig Mies van der Rohe den Auftrag, den Beitrag für die Weltausstellung in Barcelona 1929 zu gestalten. Mit viel Transparenz sollte er die Werte der Weimarer Republik vermitteln. Barcelona-Sessel und -Hocker waren für das spanische Königspaar gedacht, das jedoch nie Platz darauf nahm. So wie der Pavillon an einen Tempel erinnerte, griff der Sessel die Form antiker Throne auf. Seine Struktur entsprach dem offenen Grundriss des Gebäudes, das verchromte Stahlgestell den tragenden, kreuzförmigen Säulen des Baus. Der Barcelona-Sessel gilt als eines der emblematischsten Möbel der Moderne. 

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.