bauhaus #36: Adjustable Table von Eileen Gray

08.07.2018
Eileen Gray entwarf Möbel stets mit dem Gedanken an konkrete Räume, an Veränderbarkeit und die Bedürfnisse der Menschen. Genauso verhält es sich mit diesem Tisch, der flexibel einsetzbar und elegant zugleich ist.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.

Den Möbeln von Eileen Gray eignet Veränderbarkeit. Sie entstanden nie aus abstrakten Ideen heraus, sondern immer im Gedanken an konkrete Räume, Bedürfnisse und Gewohnheiten, die Gray nie als statisch begriff. Der berühmte Beistelltisch aus Stahlrohr und Glas entstand 1927 für das Haus, das Gray und Jean Badovici in Roquebrune-Cap-Martin in Südfrankreich für sich planten. Für den Entwurf hatte sich Gray von den Möbeln Marcel Breuers inspirieren lassen. Wie alle Möbel der Villa erlaubt der Beistelltisch einen flexiblen Einsatz, für den er noch heute geschätzt wird: Sein Fuß lässt sich unter Sessel oder Sofas schieben, seine Höhe sich einstellen.

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.