bauhaus #24: Wiege von Peter Keler

15.04.2018
Peter Kehlers Wiege ist eine ausgeklügelte interdisziplinäre Synthese aus Malerei, Tischlerei und Farbgestaltung und zeigt deutlich, um welche Art der Reduktion es am bauhaus ging. Entdecken Sie mit uns diese Ikone des bauhaus-Gedanken.

Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des bauhauses stellen wir 100 legendäre Stilikonen vor, die immer noch beliebt und erhältlich sind.  

Peter Keler studierte am Weimarer bauhaus Malerei, Farbgestaltung und Tischlerei. Seine Wiege ist eine Synthese aus alldem. Heute gilt sie als bauhaus-Ikone schlechthin, denn jedes ihrer Teile erscheint in einer geometrischen Form, der nach Kandinsky eine Grundfarbe entspricht. Jede Form-Farb-Kombination soll dabei Wirkungen wie Bewegung und Entspannung hervorrufen und mit Tönen assoziierbar sein – ein Möbel gedacht als harmonischer Klang, was gut zur Idee des Wiegens passt. Ausgeklügelt ist auch die Konstruktion: ein Balken an der Unterseite als Schwerpunkt und seitliche Rattanfenster für ein Mehr an Licht und Luft.

Alle in dieser Serie gezeigten Produkte werden in einer Ausstellung im Herbst 2019 zu sehen sein.