Ausflugstipp: Leipziger Baumwollspinnerei

08.05.2018
In Leipzig befindet sich eine ehemalige Spinnerei, die heute mit Veranstaltungen und mehr Besucher anzieht. Wir zeigen Ihnen, was es dort zu entdecken gibt.

Die ehemalige Baumwollspinnerei im Leipziger Stadtteil Neulindenau ist mit einer großen Anzahl von Galerien, wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen zu einem einzigartigen Kunstzentrum geworden. Als die ehemals größte Baumwollspinnerei Kontinentaleuropas schon lange leer stand, siedelten sich dort die ersten Künstler der sogenannten und heute sehr angesagten Leipziger Schule an. 2001 begannen die heutigen Eigentümer das Fabrikareal zu sanieren. "Culture statt Cotton" war das Motto, dem die Kunst-und Kreativszene heute ein großes Spielfeld verdankt.
Heute beherbergen die
 alten Industriegebäude unter anderem hundert Künstlerateliers, elf Galerien, Goldschmiede- und Keramikwerkstätten, Architekten, Designer, Schmuck- und Modemacher, Cafés, ein Theater, ein Kino und ein internationales Tanz- und Choreografiezentrum. Mehr Infos zu Öffnungszeiten und dem, was gerade los ist, gibt es hier.