Pacific Chair by Barber & Osgerby for Vitra

20.09.2017
Vitras Pacific Chair vereint hochwertige Materialien mit gestalterischer Präzision zu einem einzigartigen Möbelstück. Wir stellen Ihnen diesen zeitgenössisch schönen Stuhl und seine Entwickler etwas näher vor.

Die Entwicklung des Pacific Chair folgte dem Leitsatz „full performance, quiet design“ und bringt diese zwei Merkmale in Einklang. Die einzelnen, in hochwertigen Materialien gearbeiteten Komponenten folgen alle einer einheitlichen Designsprache und verleihen dem Pacific Chair gestalterische Klarheit und Präzision. Sein Ausdruck wird insbesondere durch die Rückenlehne geprägt, die so weit nach unten verlängert ist, dass von hinten betrachtet ausser dem Untergestell kein mechanisches Bauteil zu sehen ist. Damit wird der Stuhl zu einem grafisch wirkenden Element, das sich zurückhaltend in zeitgenössische Architektur einfügt.

pacific-chair-by-barber-osgerby-for-vitra_03642_72097

«Um den Komfort zu verbessern, haben wir mit Vitra eine neue Mechanik entwickelt, die auf das individuelle Gewicht des Nutzers reagiert. Und die Einstellung der Lumbalstütze erfolgt über eine Auf- oder Abwärtsbewegung der Lehne aus sitzender Position.», erklärt Jay Osgerby.

pacific-chair-by-barber-osgerby-for-vitra_81160_46648

Unser Team berät Sie gern ausführlich zu diesem Stuhl bei minimum im stilwerk oder bei minimum im Aufbauhaus.