Mailand-Tipps jenseits der Messe

03.04.2017
Die Mailänder Möbelmesse ist wieder in vollem Gange, aber zu dieser Zeit kann man in Mailand noch so viel mehr erleben! Wie stellen Ihnen hier einige ausgewählte Veranstaltungen vor, die Sie garantiert verzaubern werden.

Wie jedes Jahr finden anlässlich der Möbelmesse in Mailand, im Rahmen des Fuorisalone, Veranstaltungen statt, die man nicht verpassen sollte. Aus dem großen Angebot haben wir drei für Sie ausgewählt und sie mit einem Juwel der Kunstgeschichte angereichert.

Augenweide: "The Visit" von Studiopepe im Brera Design Apartment

bild-studiopepe-mailand-tipps-jenseits-der-messe_48352_43178
Bild © Studiopepe

Das erfolgreiche Designerinnenduo Lelli Mami und Chiara Di Pinto von Studiopepe erzählt in einer vornehmen Mailänder Wohnung des frühen 19. Jahrhunderts das Ritual des Besuchs neu. Dafür lassen sie Meister der Vergangenheit wie Jean Prouvé und Ettore Sottsass mit einem kontemporären, experimentellen Designansatz in Dialog treten. Passend zum Projekt müssen Besuche unter der E-Mailadresse welcome@thevisit.it angemeldet werden. 
Brera Design Apartment, via Palermo, 1 - Milano. Geöffnet vom 4.–9.4.2017, von 10 bis 18 Uhr

impressionen-aus-dem-brera-design-apartment-bild-studiopepe-mailand-tipps-jenseits-der-messe_46241_88036
Impressionen aus dem Brera Design Apartment. Bild © Studiopepe

Optisches Abenteuer: Camera-Obscura-Tramfahrt vom Dom zur Triennale

Der Künstler Kingsley Ng vom Hong Kong Design Centre verwandelt für den Poetic Tram Ride eine historische Straßenbahn in ein fahrendes Kino. Der Film ensteht durch die Fahrt selbst: Während der Tour vom Dom (Piazza Fontana) zur Triennale (Piazzale Cadorna) wird mittels des Camera-Obscura-Effektes das Straßenbild kopfüber an die Innenwände der Tram projiziert. Eine magische Erfahrung, in der Gegenwart und Vergangenheit verschmelzen. Mit der Installation beabsichtigt der Künstler ein Nachdenken über die Wahrnehmung von Zeitverlust und -gewinn anzustoßen.
Vom 4. bis 6. April ist die Tram von 13 bis 18 Uhr unterwegs (Fahrplan hier). Die Fahrt ist kostenlos und dauert ca. 20 Minuten. Wer sich einen Platz sichern möchte, kann das hier tun. 

bild-fuorisalone-it-mailand-tipps-jenseits-der-messe_13008_86270
Bild © fuorisalone.it

Optische Täuschung: Santa Maria presso San Satiro

Wenn man schon am Domplatz ist, lohnt sich ein Abstecher in die nahegelegene Kirche Santa Maria presso San Satiro. Von außen wirkt sie wie eine der Kirchen, die es in Italien wie Sand am Meer gibt. Im Inneren überrascht sie jedoch mit einer atemberaubenden optischen Täuschung. Man glaubt es weder dem Foto, noch den eigenen Augen, wenn man die Kirche betritt: die Apsis des Renaissancemalers und Architekten Donato Bramante ist in Wirklichkeit nur 90 cm tief und ein sehr frühes, beeindruckend realisiertes Beispiel für den Trompe-l'œil-Effekt. Vom Dom kommend hält man sich dafür einfach kurz auf der linken Seite der Via Torino. 
Santa Maria presso San Satiro, Via Torino 19

blick-auf-den-eklektischen-eher-unscheinbaren-baukomplex-von-der-via-torino-bild-lombardia-beni-culturali-mailand-tipps-jenseits-der-messe_63601_59219
Blick auf den eklektischen, eher unscheinbaren Baukomplex von der Via Torino. Bild © Lombardia, Beni Culturali.

Doppia Firma – Doppelsignatur. Ein Dialog zwischen Design und Kunsthandwerk

Größen der italienischen Handwerkskunst treten mit interessanten VertreterInnen des jüngeren, europäischen Designs in einen gestalterischen Dialog. Mit dabei sind die Designer Sebastian Herkner, Elisa Strozyk, Dimitri Bähler, Sara Ricciardi, Oskar Zieta, Jan Plechac mit Henry Wielgus und Felix Muhrhofer, die wegen ihrer Nähe zum Experiment und zu handwerklichen Praktiken ausgewählt wurden. Sebastian Herkner stellt in diesem Zusammenhang einen kostbaren Lackparavent vor. 
In der Galleria d’Arte Moderna (GAM), Villa Reale, Via Palestro, 16, 20121 Milano. vom 4.–9. April 2017, von 9.00 –17.30.

sebastian-herkner-und-lucio-doro-laila-pozzo-fuer-doppia-firma-mfcc-fcma-living-mailand-tipps-jenseits-der-messe_72537_29481
Sebastian Herkner und Lucio Doro. © Laila Pozzo für Doppia Firma - MFCC, FCMA, Living.