Klassiker im Porträt: Servierwagen 901 von Artek

16.09.2016
Der von Alvar Aalto entworfene Servierwagen 901 vereint praktisches Design mit zeitloser Eleganz. Entdecken Sie mit uns zusammen diesen finnischen Klassiker und erfahren Sie, welche der vielen Teekulturen der Welt Aalto inspiriert haben.

Alvar Aalto entwarf den Servierwagen 1936. Als Teil finnischen Interieurs debütierte der Wagen ein Jahr später erfolgreich auf der Mailänder Triennale.  

klassiker-im-portraet-servierwagen-901-von-artek_40056_55631

Alvar und Aino Aalto liebten Tee und Teekulturen. Zuhause besaß das Paar einen auf Reisen erworbenen Servierwagen, der ständig in Gebrauch war. In den 30er Jahren wurden die Aaltos durch ihre Reisen und Kontakte zunehmend vertrauter mit der britischen Teekultur. Etwa zur gleichen Zeit lernten die beiden den japanischen Botschafter und seine Frau in Finland kennen.
Hakotaro und Kayako Ichikawa wurden enge Freunde der Aaltos und machten die beiden mit japanischer Kultur und Ästhetik bekannt. Besonders Alvar Aalto wurde zu einem großen Bewunderer japanischer Architektur und Holzverarbeitung.  

Ein guter Entwurf muss mehr sein, als ein statisches Objekt. So auch dieser Servierwagen mit den praktischen Linoleumplatten, der – wenn man ihn einmal benutzt – schnell unentbehrlich wird.

artek
A330S „Golden Bell” Savoy Edition
A330S „Golden Bell” Savoy Edition
451,33 € *
artek
Servierwagen 901
Servierwagen 901
1.948,61 € *