From Paris with Love

04.04.2017
Paris hat im Laufe der Zeit eine beeindruckende Reihe an bedeutenden Designern hervorgebracht, die die französische und internationale Möbelwelt nachhaltig prägten. Wir wollen Ihnen heute einige der Bekanntesten sowie ihre Werke vorstellen.

Als Le Corbusier und Pierre Jeanneret 1927 beschlossen, die junge Architektin Charlotte Perriand mit ins Atelier zu holen, begann die vielleicht produktivste Phase französischen Designs. Denn Perriand gestaltete mit den beiden ein Möbelstück nach dem anderen. Oder besser: einen begehrten Möbelklassiker nach dem anderen. Die Designikonen mit den charakteristischen Stahlrohrstrukturen gibt es heute bei Cassina.

Auch Jean Prouvé gefiel Stahl als Werkstoff. Der 1901 in Paris geborene Kunstschmied wollte möglichst stabile Möbel bauen. Das verchromte Material, das Le Corbusier und sein Team verwendeten, war ihm nicht robust genug. Daher entschied er sich für grob lackierten Stahl und Stahlblech. Ihm war eine Gestaltung wichtig, die zu ihrer Statik  steht. Der „Mann der Fabrik“, wie er sich selbst nannte, kreierte Möbel im Industrial Style, die heute wieder sehr gefragt und bei Vitra erhältlich sind. 

Cassina
Riflesso Regal
Riflesso Regal
6.831,00 € *
Vitra
Trapèze Tisch
Trapèze Tisch
4.720,00 € *

Während Prouvé statische Aspekte betonte, verlieh Mathieu Matégot dem Stahl Leichtigkeit, indem er ihn als perforiertes Blech verwendete. 1949 begann der Bühnenbauer, Einrichtungsgegenstände zu entwerfen. Drei Jahre später taufte er das eigens dafür entwickelte Gitterblech Rigituelle. Dank der dänischen Marke Gubi können wir uns heute wieder an den filigranen Stücken erfreuen: Da gibt es den Servierwagen Trolley oder den Nagasaki Chair, der mit drei Beinen auskommt und etwas Insektenhaftes hat. Mit der Polster-Serie „Pumpkin“, die an eingedrückte Kürbisse erinnert, sei hier noch eine weiche, organisch anmutende Ikone französischen Designs erwähnt.  

Pierre Paulin schuf die Sessel und Sofas 1970 im Auftrag George Pompidous für den Élysée-Palast. Heute werden Paulins Entwürfe von Ligne Roset vertrieben. Noch immer inspirieren sie französische Jungdesigner wie Ronan und Erwan Bouroullec, Constance Guisset, Inga Sempé, Ionna Vautrin, Ora Ito, Matali Crasset, Benjamin Graindorge oder Tiphaine de Bodman.

GUBI
Nagasaki Stuhl
Nagasaki Stuhl
459,00 € *
Vitra
Belleville Chair Plastic Stuhl
Belleville Chair Plastic Stuhl
ab 269,00 € *