Nach Oben
1993 gründete Richard Lampert sein in Stuttgart ansässiges Unternehmen mit dem Ziel, Möbel und andere Gebrauchsgegenstände industriell zu fertigen, bei denen sich handwerkliche Qualität, gestalterischer Anspruch und Nachhaltigkeit miteinander verknüpfen. Von Klassikern der Designer Egon Eiermann und Herbert Hirche bis hin zu modernen, vielfach prämierten Designikonen und innovativen – meist unkonventionellen – Entwürfen internationaler Designer, setzt sich nach dem gestalterischen Anspruch: „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“ die Kollektion zusammen. Dabei lässt sich Richard Lampert in keine Schublade stecken. Die Kollektion umfasst die unterschiedlichsten Bereiche, Möbel für drinnen und draußen, Große und Kleine, zu Hause oder das Büro. Und trotzdem gibt es einen gemeinsamen Nenner, der das Sortiment zusammenhält: Der Wille eine Designidee mit Leidenschaft umzusetzen, gepaart mit dem nötigen Realitätssinn und dem Wunsch, jedem Produkt eine Seele zu geben. Zeitlose, hochwertige Produkte, die mit Mehrwert und zeitlosem Design und somit Nachhaltigkeit überzeugen, bilden di
Anknüpfend an den Erfolg der ersten Kvadrat/Raf Simons-Kollektion, die Anfang 2014 herauskam, wurde die Palette um drei neue Textildesigns – Noise, Masai und Sirocco – und ein passendes Sortiment an Kissen und Decken erweitert. Anders Byriel, Geschäftsführer von Kvadrat: “Ich bin von Rafs kontinuierlicher kreativen Vision beeindruckt, mit der er es erneut vollbringt, eine weitere Ebene in einer b
Nordische Kühle trifft auf schnörkellose Eleganz. Besonders markant und typisch für die Design-Möbel von &tradition ist der skandinavisch leichte Stil. Von der Designleuchte bis zum Designtisch sind alle Objekte von &tradition geradlinig, ehrlich un
Wenn Franziska Jaehnz unsere Kunden im Berliner Stilwerk zu Sofas oder Sesseln berät, spielt der Polsterstoff eine zentrale Rolle. Das folgende Interview führte Fredericke Winkler von textilwirtschaft.de mit Franziska Jaehnz. Welche Rolle spielen Textilien bei Ihren Kunden zuhause? Die Stoffe, die uns zuhause beim Sitzen, Liegen oder Laufen berühren, sind haptisch wie visuell sehr präsent und des
Von Woodland bis Greenhouse: Skandinavisches Design als Exportschlager Das Leitmotiv ist Nachhaltigkeit, ein Thema, das in Bezug auf Designprodukte, ihren Lebenszyklus, langlebige Materialien und Produktionsverfahren diskutiert wird. Neben den Stockholm Design & Architecture Talks finden dazu Initiativen wie "Greenhouse" und "Willkommen in Woodland" statt. Ehrengast: Jaime Hayon Jaime Hayon als diesjähriger Ehrengast ist für seine lebendigen, oft verspielten Kreationen bekannt. Diesmal präsentiert er seine Ideen für die Wohntrends 2017 mit einer Ausstellung im Foyer der Messehalle. Hayon unterteilt die Ausstellung in die Themen, die für seine Arbeit zentral sind: Bildhauerei, Fantasie, Flora Fauna, Volkskunst und Handwerk. Der Designer ist bekannt für seine immer wiederkehrenden Tiermotive, vor allem Affen, die er auf einem Beistelltisch, auf Uhren und Spielgeräten gezeigt hat. Ebenfalls zu sehen: der Lieblingsstuhl des Designers, die Sitzmaschine von 1905 des österreichischen Designe
Die Sitzmaschine, entworfen vom österreichischen Designer Josef Hoffmann
Jaime Hayon
Special Trend Exhibition 2017/18: Contrasts Lotta Agaton kuratiert im Rahmen der Stockholm Design Week vom 07.-11. Februar 2017 eine Ausstellung zum Thema Kontrast von Materialien und Dekorationsstilen. Mit überraschenden Kombinationen von Materialien, Mustern, Formen und Farben wird die Möbelpräsentation im doppelten Sinne ihrem Motto „Kontraste“ gerecht. Ein sichtbarer Trend innerhalb der Möbel- und Beleuchtungsbranche ist, dass die Trennlinie zwischen Wohnungen und öffentlichen Innenräumen aufgelöst wird. Dies zeigt sich in der Produktpalette der Hersteller sowie im Innenausbau. Immer häufiger ist eine Mischung von Stilen zu sehen. Dieser Trend spiegelt sich auch in der Trendmesse 2017/18 wieder, die auf mehreren Ebenen Kontraste bietet. "Gegensätze! Das war das erste, was mir in den Sinn kam, als ich die Aufgabe erhielt. Kontraste in Material - glänzend vs matt, teuer und preiswert - und sogar Kontraste in Möbeln. Ich möchte unerwartete Kombinationen anbieten. Ich werde auch daran
minimum stellt vor: Ilmari Tapiovaara. Wenn es um Architektur und Design aus Finnland geht, denken die meisten an Alvar Aalto. Das waldreiche Land zwischen Schweden und Russland hat jedoch eine ganze Reihe bedeutender Gestalter und Gestalterinnen hervorgebracht. Wie Ilmari Tapiovaara, dessen Name wahrscheinlich nur wenigen geläufig ist. Dabei war Tapiovaara der einzige Designer, der mit seinen Entwürfen sechs Goldmedallien der Mailänder Triennale gewann. Das Multitalent Tapiovaara machte sich nicht nur mit Möbelentwürf
Die Vorfreude auf den roten Berlinale Teppich ist wie jedes Jahr groß. Fülle und Qualität des Programms sind auch in diesem Jahr überwältigend. Wir haben uns Karten für den Eröffnungsfilm "Django" besorgt, der außerhalb des Wettbewerbs läuft. Der Film widmet sich dem grandiosen Gitarristen und Komponisten Django Reinhardt, der als einer der Wegbereiter des europäischen Jazz und Begründer des Gipsy-Swing gilt. Der Debütfilm des jungen französischen Regisseurs Etienne Comar erzählt die Flucht des von den Nationalsozialis
© 'Django' Eröffnungsfilm Berlinale 2017 Regiedebüt von Etienne Comars

Mit der Serie "Objects" verspricht Fritz Hansen zwölf elegante Accessoires, die Räume niemals dominieren, sondern immer nur vervollständigen. Wie die Möbel der Republic of Fritz Hansen sind auch die Accessoires ein Statement, das Ihr Zuhause mit skandinavischer Ästhetik und ein wenig Verspieltheit bereichert.

Als ich die erste Schale aus der Re-Edition der Krenit-Serie in der Hand hatte, war klar: die möchte ich unbedingt haben – sie wird garantiert zum Lieblingsstück! Dank geringer Materialstärke ist sie unglaublich leicht und trotzdem sehr robust. Der Kontrast aus der leicht strukturierten, matten Außenseite und der ganz glatten, glänzenden Innenfläche macht sie optisch und haptisch einfach spannend. Und: Krenit Schalen sind absolute Klassiker und für die habe ich fast immer ein Faible. Der dänische Ingenie
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten