vorherige
alle
nächste
gubi_f_a_33_inspire_minimum.jpg
in den Warenkorb
zur Wunschliste
Anfrage stellen
GUBI

F.A.33 Spiegel

ab 999 EUR *
6-8 Wochen Lieferzeit
* 3 % Skonto bei Vorkasse : 969,03 EUR (Sie sparen 29,97 EUR) inkl. MwSt zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert versandkostenfrei)
  • Abmessungen: Bitte wählen
  •  
    alle schließen
    alle ändern
  • Lagernde Varianten anzeigen
Besondere Hinweise: Gemäß § 312g Abs. 2 Nr.1 BGB besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!
Diese Produktkonfiguration ist nur auf Anfrage erhältlich!
in den Warenkorb
zur Wunschliste
Anfrage stellen
ab 999 EUR *
6-8 Wochen Lieferzeit
* 3 % Skonto bei Vorkasse : 969,03 EUR (Sie sparen 29,97 EUR) inkl. MwSt zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert versandkostenfrei)
Details zum Produkt
Der italienische Architekt und Designer Giò Ponti (1991–1979) entwarf den Spiegel für die Glasmanufaktur Fontana Arte, deren künstlerischer Leiter er seit 1931 war. Ponti, der auch Bühnenbilder für das berühmte Opernhaus Scala di Milano sowie spektakuläre Inneneinrichtungen für Luxusschiffe gestaltete, zeigte mit dem geschwungenen Messingrahmen des Spiegels, dass für ihn gutes Design Lebensgenuss bejahen und eine gelungene Form auch visuell Spaß machen soll.
FunktionalitätSpiegel
Entwurfsjahr1933
Material Messing, Glas
Abmessungenklein: B 54 x H 80 cm; groß: B 70 x H 146 cm
Gio Ponti
Gio Ponti
Der Architekt Giovanni Ponti, genannt Gio, wurde 1891 in Mailand geboren. Dort studierte er am Polytechnikum Architektur und hatte von 1936 bis 1961 eine Professur inne. Pontis international anerkanntes Schaffen umfasst Wohnaccessoires, Möbel und Hochbauprojekte wie das berühmte Pirelli-Hochhaus (gemeinsam mit Danusso und Nervi) in Mailand. Ponti gehört zu den Mitbegründern der Triennale in Monza, die er ab 1933 auch leitete. 1928 gründete er die bedeutende Kunst-, Architektur- und Designzeitschrift Domus, die er auch viele Jahre lang leitete. Stilistisch wird Ponti in seiner frühen Phase dem Novecento Milanese, später dem Rationalismus zugeordnet. Ponti starb 1979 in Mailand.
GUBI
GUBI
Gubi wurde Ende der 1960er-Jahre von Gubi und Lisbeth Olsen gegründet. Anfangs entwickelten die beiden Designer eigene Produkte. Seit 2001 leitet ihr Sohn Jacob Olsen die Geschäfte. Er verlegte den Fokus auf die Reedition von Designikonen. Seitdem hat Gubi der Interieur-Welt zahlreiche große Entwürfe wieder erschlossen.
Warum minimum? minimum ist kein banaler Shop, sondern eine Haltung. Wir kombinieren ausgewählte Klassiker mit Fundstücken unserer Zeit zu einzigartigen Einrichtungscollagen. Dafür verfolgen wir die neuesten Entwicklungen in Gesellschaft, Architektur und Design. Wir glauben, dass eine inspirierende Umgebung das Leben um vieles angenehmer macht. 
* alle Preise inkl. MwSt zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert versandkostenfrei)
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten