vorherige
alle
nächste
agapecasa_tre3_front_minimum.jpg
agapecasa_tre3_minimum.jpg
in den Warenkorb
zur Wunschliste
Anfrage stellen
Agapecasa

Tre 3

1.116 EUR *
6-8 Wochen Lieferzeit
* 3 % Skonto bei Vorkasse : 1082,52 EUR (Sie sparen 33,48 EUR) inkl. MwSt zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert versandkostenfrei)
Besondere Hinweise: Gemäß § 312g Abs. 2 Nr.1 BGB besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
Dieses Produkt ist nicht mehr erhältlich!
Diese Produktkonfiguration ist nur auf Anfrage erhältlich!
in den Warenkorb
zur Wunschliste
Anfrage stellen
1.116 EUR *
6-8 Wochen Lieferzeit
* 3 % Skonto bei Vorkasse : 1082,52 EUR (Sie sparen 33,48 EUR) inkl. MwSt zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert versandkostenfrei)
Details zum Produkt

Der urbequeme Stuhl von Angelo Mangiarotti für Agapecasa aus den traditionellen Materialien Holz und Leder weist einfache, aber elegante Konstruktionsdetails auf. Eine feste T-förmige Struktur hält die Beine – zwei vordere seitliche und ein zentrales hinteres – fest zusammen und sorgt für kompromisslose Stabilität.

FunktionalitätStuhl
AbmessungenB 53 x T 48,5 x H 77 cm
Angelo Mangiarotti
Angelo Mangiarotti
Angelo Mangiarotti (1921 – 2012) gehörte zu den bedeutendsten italienischen Industriedesignern und Stadtplanern. Er war Gründungsmitglied von ADI (Associazione per il Disegno Industriale), dem bedeutendsten Verband von Industriedesignern in Italien, die auch den berühmten Designpreis Compasso d'oro verleiht. 

Wie andere große italienische Architekten und Designer studierte auch Mangiarotti am Mailänder Politecnico. Während eines mehrjährigen USA-Aufenthalts lernt er Frank Lloyd Wright, Walter Gropius, Mies van der Rohe und Konrad Wachsmann kennen. Eine Zeitlang ist er mit Forschungen für den Automobilhersteller Alfa Romeo beschäftigt. Möbel und Wohngegenstände entwarf Mangiarotti unter anderem für Agape, Artemide, Knoll, Cassina und Zanotta.

Einige seiner Entwürfe sind Teil der ständigen Sammlung des Mailänder Triennale Design Museums. 1987 erschien sein Buch "Im Namen der Architektur" (In nome dell'architettura). Besonders berühmt ist Mangiarotti für seine stadtplanerischen Leistungen, insbesondere für Bahnstationen in seiner Heimatstadt Mailand.
Agapecasa
Agapecasa
Agapecasa überträgt den hohen ästhetischen Anspruch des für exklusive Badausstattungen bekannten Herstellers Agape auf die gesamte Wohnung. Zentral für den in der Nähe von Mantua ansässigen Hersteller ist die Angelo-Mangiarotti-Kollektion, die auf Möbelentwürfen des 2012 verstorbenen, großen italienischen Architekten, Urbanisten und Designers beruht. 

Mangiarottis Möbelentwürfe gehen bis in die 50er-Jahre zurück und bestechen durch die ihnen typische Fusion aus Funktionalismus, Eleganz und Schönheit. Mission von Agapecasa ist ein Portfolio ausgesuchter „Juwelen“.
Warum minimum? minimum ist kein banaler Shop, sondern eine Haltung. Wir kombinieren ausgewählte Klassiker mit Fundstücken unserer Zeit zu einzigartigen Einrichtungscollagen. Dafür verfolgen wir die neuesten Entwicklungen in Gesellschaft, Architektur und Design. Wir glauben, dass eine inspirierende Umgebung das Leben um vieles angenehmer macht. 
* alle Preise inkl. MwSt zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert versandkostenfrei)
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten