logo_tolix_minimum.jpg

Tolix

Stahlmöbelklassiker aus Frankreich - bei minimum in Berlin
Fabrikgebäude
Fabrikgebäude
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Produktion
Lackierung
Lackierung
Lackierung
Lackierung
Lackierung
Lackierung
Das Original
Das Original

Nach einer Ausbildung zum Spengler und langjähriger Erfahrung in diesem Metier, gründete Xavier Pauchard kurz nach dem Ende des ersten Weltkrieges seine eigene Firma, die galvanisierte Haushaltswaren aus Weißblech herstellte.


1927 strukturierte er die Firma um und produzierte Stühle, Armlehnstühle, Hocker und Metallmöbel. Zur gleichen Zeit ließ er den Markennamen "Tolix" rechtlich schützen.


Xavier Pauchard's Entwürfe vereinen Funktionalität und Ästhetik und er schuf mit seinen Möbeln Produkte, die sich in industrieller Massenfertigung herstellen ließen und sich dabei auch noch gut verkauften.  Das erste Resultat dieses innovativen Umgangs mit gepresstem Stahl war der Chaise A, der den Grundstein der Marke Tolix legte. Weitere Produkte, wie Sessel und Tische, folgten.


Das Produktionsverfahren ist bis heute weitgehend Handarbeit.


Der Stuhl "A" ist sehr populär und hat schon Einzug gehalten im Museum of Modern Art in New York, im vitra Design Museum in Weil am Rhein und im Centre Pompidou in Paris.


Diese besonderen Produkte können Sie bei minimum im Aufbau Haus am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg ausgiebig bewundern und testen.

Produkt-Designer in unserem Shop, die für Tolix tätig waren
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten