Newsletter abonnieren und 5 % Rabatt sichern.
Jetzt anmelden

Stories

In unserem Online-Shop finden Sie Klassiker des Möbeldesigns und Objekte, die in deren Fußstapfen treten. Hier erzählen wir Ihnen die Geschichten dazu. Über große Designer und über Newcomer, die man sich merken sollte und über die schöne Dinge, die uns begegnen und die wir gerne mit Ihnen teilen möchten.
bauhaus #29: LC2 von Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret und Le Corbusier
Basierend auf dem im 18. Jahrhundert entworfenen Chesterfield-Sofa entwickelte das Designertrio um Le Corbusier eine minimalistische Neuinterpretation, die seinen ursprünglichen Gedanken mit modernem Komfort verbindet.
bauhaus #28: Liege Theban von Ferdinand Kramer
Ferdinand Kramers Liege Theban war als erschwinglicher Kontrast zu den doch verhältnismäßig teuren Stahlrohrmöbeln gedacht. Wir stellen Ihnen diese ausdrucksstarke Liege als Teil seiner Reihe an vielfältigen und leichten Flechtmöbel vor.
Hella Jongerius
Hella Jongerius, holländische Gestalterin, gibt dem Portfolio von Vitra mit einem ganz besonderen System an Farben einen ganz besonderen Kick. Ein Portait.
bauhaus #27: Satztische B 9 a bis d von Marcel Breuer
Die enge Kooperation zwischen den Junkerswerken und dem Dessauer bauhaus sorgte unter anderem für die Entstehung der multifunktionalen Satztische von Marcel Breuer. Wir stellen Ihnen diese vielseitigen Tischlein etwas genauer vor.
bauhaus #26: Leuchte Saturn von Josef Albers
Josef Albers' Leuchte trägt nicht umsonst den Namen „Saturn“, denn ihr futuristisches Aussehen erinnert in der Tat an den Planeten und sein Ringsystem. Entdecken Sie das faszinierende Licht- und Reflexspiel, welches so ermöglicht wird.
Legende des Industriedesigns: Achille Castiglioni
Anlässlich des 100. Geburtstages des legendären Designers Achille Castiglioni wollen wir auf sein Leben und sein Schaffen zurückblicken. Außerdem sehen wir uns einige seiner berühmtesten Leuchten etwas genauer an.
bauhaus #25: Sessel S 411 von Thonet Werkdesign
Nach dem Aufkommen von Stahlrohrentwürfen sicherte sich die Firma Thonet eine Vielzahl von Patenten im Bereich der Stahlrohrmöbel. Jedoch entstanden auch eigene Entwürfe, wie das des hier vorgestellten voluminösen S 411.
bauhaus #24: Wiege von Peter Keler
Peter Kehlers Wiege ist eine ausgeklügelte interdisziplinäre Synthese aus Malerei, Tischlerei und Farbgestaltung und zeigt deutlich, um welche Art der Reduktion es am bauhaus ging. Entdecken Sie mit uns diese Ikone des bauhaus-Gedanken.
bauhaus #23: Kommode S 43 von Marcel Breuer
Die Kommode S 43 entspricht ganz dem Anspruch ihres Designers nach Aufgeräumtheit und Organisation. Sie ist praktisch und cool zugleich und verdeutlicht den sachlich-industriellen Ansatz, den das bauhaus im Laufe der Zeit entwickelte.
bauhaus #22: Thonet S 533 Mies van der Rohe
Freischwinger haben eine bewegte Historie hinter sich und ihr Patent ist in der Designwelt hart umkämpft. Ludwig Mies van der Rohe entwickelte aus diesem Grund sein eigenes Design aus Rohrgeflecht und schönen Kurven.
Happy birthday Hans J. Wegner!
Anlässlich des 104. Geburtstages von Hans Jørgensen Wegner schauen wir uns einmal seinen legendären CH 24 an. Dieser aufwändig mit viel Handarbeit produzierte Stuhl ist nur noch für kurze Zeit in einer Version in Antikeiche erhältlich.
# Neu bei minimum: GÄRSNÄS
Heute möchten wir Ihnen den neusten Zuwachs in der großen Auswahl bei minimum vorstellen: Gärnäs. Das schwedische Unternehmen hat sich auf wertvolle Produkte aus Holz spezialisiert, die nach skandinavischer Tradition hergestellt werden.
Designgespräch: Wie aktuell ist der bauhaus-Stil?
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des bauhauses im Jahr 2019 sprachen wir mit minimum-Gründer Wilfried Lembert. Er spricht mit uns über seine Gedanken zum Thema bauhaus und verrät auch, welches Produkt ihm am besten gefällt.
bauhaus #21: Freischwinger S 32 von Marcel Breuer
Marcel Breuer kreierte viele Varianten des klassischen Freischwingers, unter anderem den S 32 mit einer Kombination aus Holz und Rohrgeflecht. Das Zusammenspiel der zeitlosen Materialien mit Metall zeugt vom Gestaltungsansatz des bauhauses.
#Manufaktur im Portrait: Hedwig Bollhagen
Hedwig Bollhagen und ihre Manufaktur sind für ihre aufwendig produzierten Keramiken weltberühmt. Wir beleuchten ihre Geschichte und zeigen Ihnen, wie beispielsweise Serien mit besonders feinen Mustern hergestellt werden.
bauhaus #20: Ulmer Hocker von Max Bill
Max Bill feierte dank seiner exzellenten Ausbildung am bauhaus schon früh als Multitalent in verschiedenen künstlerischen Berufen Erfolge. Er gründete später seine eigene Schule und kreierte für sie den vielseitig einsetzbaren Ulmer Hocker.
bauhaus #19: Nymphenburg von Otto Blümel
Der vielseitige Künstler Otto Blümel kreierte mit „Nymphenburg“ den wohl bekanntesten Garderobenständer der Welt. Was er nicht wusste ist, dass dieser Ständer und die Philosophie hinter ihm große Wirkung auf das Bauhaus haben würden.
bauhaus #18: Vase „Hallesche Form“ von Marguerite Friedländer-Wildenhain
Marguerite Friedländer-Wildenhain war die erste weibliche Töpfermeisterin Deutschlands und prägte nach ihrer Zeit am Bauhaus den Stil einer renommierten Kunstgewerbeschule. In Kooperation mit der KPM entstand ihre wohl schönste Vase.
bauhaus #17: Klapptisch von Erich Brendel
Mit seinem Klapptisch erschuf Erich Brendel ein unglaublich vielseitiges Möbelstück, dessen Genialität vor allem in kleinen Wohnungen gern gesehen ist. Wir stellen Ihnen diesen regelrechten Wunderwürfel etwas genauer vor.
bauhaus #16: Tischleuchte Kaiser Idell von Christian Dell
Wussten Sie, dass diese Leuchte ein wahrer Filmstar ist? Falls nicht, stellen wir Ihnen hier Christian Dells Schöpfung ein wenig genauer vor und beleuchten ihre Entstehungsgeschichte und ihren Hintergrund.
bauhaus #15: Wendingen von Eileen Gray
Die Möbel von Eileen Gray waren zunächst nicht besonders erfolgreich, ihre Teppiche hingegen schon. Hier präsentieren wir Ihnen ein mutiges Design der Malerin, mit dem sie die Herzen der niederländischen Avantgarde eroberte.
bauhaus #14: Schreibtisch M45 von Marcel Breuer
Marcel Breuers M45 ist ein perfekt durchdachter Vertreter seiner Art: dieser Schreibtisch besticht durch seine vielen Funktionen genauso wie durch die Optik im Industrial-Stil. Für Ordnung ist somit genauso gesorgt wie für Eleganz.
bauhaus #13: Aalto-Glas von Aino Maria Aalto
Mit diesem Glas, das ursprünglich einen ganz anderen Namen trug, gewann Aino Aalto in einem Wettbewerb an dem auch ihr Mann teilnahm. Heute ist es als „Aalto-Glas“ bekannt und wird als das beste Wasserglas überhaupt bezeichnet.
bauhaus #12: Freischwinger D40 von Marcel Breuer
Anstatt zu studieren machte Marcel Breuer eine Tischlerlehre. Dass dies nicht heißen muss, dass er nicht zu den ganz Großen der Designwelt gehören kann, zeigt sein D40, der den ursprünglichen Freischwinger gekonnt aufwertet.