angelo_mangiarotti_800px_minimum.jpg

Angelo Mangiarotti

Angelo Mangiarotti (1921 – 2012) gehörte zu den bedeutendsten italienischen Industriedesignern und Stadtplanern. Er war Gründungsmitglied von ADI (Associazione per il Disegno Industriale), dem bedeutendsten Verband von Industriedesignern in Italien, die auch den berühmten Designpreis Compasso d'oro verleiht. 

Wie andere große italienische Architekten und Designer studierte auch Mangiarotti am Mailänder Politecnico. Während eines mehrjährigen USA-Aufenthalts lernt er Frank Lloyd Wright, Walter Gropius, Mies van der Rohe und Konrad Wachsmann kennen. Eine Zeitlang ist er mit Forschungen für den Automobilhersteller Alfa Romeo beschäftigt. Möbel und Wohngegenstände entwarf Mangiarotti unter anderem für Agape, Artemide, Knoll, Cassina und Zanotta.

Einige seiner Entwürfe sind Teil der ständigen Sammlung des Mailänder Triennale Design Museums. 1987 erschien sein Buch "Im Namen der Architektur" (In nome dell'architettura). Besonders berühmt ist Mangiarotti für seine stadtplanerischen Leistungen, insbesondere für Bahnstationen in seiner Heimatstadt Mailand.
Wichtige Produkte von Angelo Mangiarotti
Marken und Hersteller in unserem Shop, für welche Angelo Mangiarotti tätig war
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten