jerszy_seymour_800px_minimum.jpg

Jerszy Seymour

Jerszy Seymour (geboren 1968 in Berlin) ist ein kanadischer Designer und Künstler mit Wohnsitz/Workshop in London und Berlin. 
Nach einem Studium des Ingenieurswesens von 1987 bis 1990 am South Bank Polytechnic studierte er von 1991 bis 1993 Industrial Design am Royal College of Art. 1999 verlegte er seinen Wohnsitz zeitweise nach Mailand, wo er mit der Realisierung eigener Projekte begann – darunter „House in a Box“ (2002), „Scum“ (2003) und „Tape“ (2003). Seit 2004 lebt er wieder in London und Berlin. Experimentelle Projekte bilden den Schwerpunkt seines Schaffens. Seine Arbeiten haben einen starken konzeptuellen Hintergrund und beschäftigen sich mit kulturellen, sozialen und politischen Fragestellungen. Parallel dazu arbeitet er auch für renommierte Unternehmen wie Magis, vitra, Moulinex, SFR, IDEE und andere. Seine Arbeiten wurden unter anderem ausgestellt im Design Museum London, vitra Design Museum in Weil am Rhein, Palais de Tokyo in Paris, Gallery Kreo in Paris, Galerie Crone in Berlin und im MARTa Herford. Er war Ehrengast der Design Brussels 2005. Seine Arbeiten sind Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York, des Fonds National de Art Contemporain Frankreich und des Musée d‘Art Grand-Duc Jean Luxemburg. Er unterrichtete am Royal College of Art in London, an der Domus Academy in Mailand, an der ECAL in Lausanne, an der HfG Karlsruhe, an der UDK Berlin und im Rahmen des Vitra Design Workshops in Frankreich. Seit 2011 leitet er den Masterstudiengang ‚ Dirty Art Department‘ an der Rietveld Academy in Amsterdam.
Wichtige Produkte von Jerszy Seymour
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten