james_irvine_800px_minimum.jpg

James Irvine

Der britische Designer James Irvine (*1958 in London; † 2013 in Mailand) ist für seine schlichten, klassisch-modernen Entwürfe bekannt, die bei aller Klarheit eine gewisse Wärme ausstrahlen.
james_irvine_minimum2.jpg
james_irvine_minimum3.jpg
james_irvine_minimum4.jpg

Irvine studierte an der Kingston Polytechnic Design School und am Royal College of Art. Anschließend arbeitete er unter Ettore Sottsass in der Entwurfsabteilung von Olivetti in Mailand. Infolge eines von Olivetti organisierten Kulturaustauschs mit Japan, arbeitete Irvine 1987 ein Jahr lang in der Designabteilung von Toshiba. Zurück in Mailand, gründete er sein eigenes Designstudio, war von 1993 bis 1997 jedoch gleichzeitig Partner bei Sottsass Associati. Neben seiner Entwurfsarbeit lehrte Irvine Design in Karlsruhe, London und Mailand.


James Irvine entwarf so unterschiedliche Produkte wie Sofas, Leuchten, Knoblauchpressen und Buswartehäuschen. In Deutschland wurde er spätestens im Jahr 2000 mit dem Entwurf eines Mercedes-Benz-Citaro-Stadtbusses für das hannoversche Nahverkehrsunternehmen üstra zur Expo 2000 bekannt. Zu seinen Kunden zählten Hersteller wie Thonet, B&B Italia, Foscarini, Zumtobel, WMF, Ikea und Muji.


Das Mailänder Design-Studio 'James Irvine' wird heute von Marialaura Rossiello und Maddalena Casadei geführt. 

Wichtige Produkte von James Irvine
Marken und Hersteller in unserem Shop, für welche James Irvine tätig war
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten