mehr zeigen
„Live in Line“
Heim Balp Klein Architekten, www.heimbalpklein.com
Das Projekt „Live in Line“ von Heim Balp Klein Architekten wird als Teil eines Mikrohousingkonzeptes begriffen, das von Gemeinschaftseinrichtungen im Haus vervollständigt wird.

Wir stellen ein kompaktes, freistehendes Möbelelement in den Raum. So entsteht ein größerer Raum und ein separater kleiner "Bypass", der viele Funktionen übernimmt. Der Gesamtraum bleibt erlebbar, zugleich entsteht nicht das Gefühl nur in einem Zimmer zu leben.

Durch das Möbel werden die Funktionsbereiche räumlich separiert. Die einzelnen Funktionsbereiche entstehen jeweils, wenn man sie aus dem Möbel herausklappt. Es wird ein aufgeräumter Minimalraum mit großer Gestaltungsfreiheit geschaffen.
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. Mehr Informationen
Bitte warten