Kontakt
(mo–­sa 10–19)
+49 30 31 99 850 0
_YSS7796.jpg

Thonet bei minimum in Berlin

logo_thonet_minimum.jpg


Thonet Adressen in Berlin


minimum im stilwerk
Kantstraße 17, 10623 Berlin
T +49 30 31 99 850 0

F +49 30 31 99 850 99
info@minimum.de


Mo–Sa 10.00 bis 19.00 Uhr

Anfahrt


minimum im Aufbau Haus
Prinzenstraße 85C, 10969 Berlin
T +49 30 700 96 26 0

F +49 30 700 96 26 29

kreuzberg@minimum.de


Mo–Fr 10.00 bis 19.00 Uhr
Sa 10.00 bis 18.00 Uhr

Anfahrt

Thonet bei minimum in Berlin

Das Traditionsunternehmen Thonet produziert seit gut 190 Jahren Design-Klassiker für den Wohn- und Objektbereich. Thonet kann somit auf eine lange Geschichte voller Innovation und nachhaltiger Erfolge zurückblicken. Zu den bekanntesten Möbelklassikern zählt sicherlich der Kaffeehaus-Stuhl Nr.14 von Michael Thonet, aber auch Mart Stams Entwurf vom Freischwinger S 43 und der Stuhl S 32/ S 64 vom bekannten Bauhaus Architekten Marcel Breuer wurden zu Meilensteinen des Möbeldesigns.

Aktuell entstehen neue Entwürfe mit namhaften Architekten und Designern wie Stefan Diez oder den Berlinern Läufer-Keichel.

Besuchen Sie uns in unseren minimum Showrooms im Berliner stilwerk mit Thonet-Schwerpunkt oder bei minimum im Aufbau Haus.
Besuchen Sie uns auch in unseren minimum Showrooms um weitere Produkte von Thonet zu endecken.
Der Thonet Stuhl Nr. 14 – Ein Designklassiker

Thonet Produkte in unseren Showrooms

Kontaktieren Sie uns!

Thonet Produkte in unserem Webshop minimumstart

minimumstart

Lesen Sie mehr über Thonet in unserem minimumblog

minimumblog

thonet-orgatec-2012-S-180-Delphin-Design.jpg

Ausflug: Herbstfarben mit Thonet

Thonet hatte wohl beschlossen, in diesem Herbst noch zusätzlich Farbe in unser Leben zu bringen. Jedenfalls hatten wir diesen Eindruck auf der Orgatec 2012. Als Fortsetzung der Einführung von Farbe in ihrer 404/5/6-Serie von Stefan Dietz und bei Mart Stams Klassiker S 43 präsentierte Thonet in Köln die brandneue 330-Kollektion von Läufer & Keichel aus Berlin. Inspiriert vom „Ambiente der Theaterbühnen, Literaturcafés und Künstlerateliers“, bilden die 330er eine entzückende Familie von Holzstühlen. Weitgehend im Einklang mit der Thonet-Tradition, deren Farben in jeder Hinsicht so eindrucksvoll sind wie die reduzierte Gestalt und ergonomische Form. Obwohl er uns auf der Orgatec vorgestellt wurde, finden wir, dass der 330 kein Bürostuhl im engeren Sinn ist, sondern sich sehr für den Hausgebrauch oder auch die Gastronomie empfiehlt. Auf der Orgatec avancierte der 330 zu einem echten Schmuckstück und passte auch perfekt in das herbstliche Ambiente.

Außer angenehmen Farben präsentierte Thonet das neue S 180-Programm des Berliner Designstudios Delphin Design – eine Erweiterung und Weiterentwicklung der bestehenden Programme S 160 und S 170. Weiterhin konnten wir den Stuhl S 774 bewundern, auf den die Firma – zu Recht – sehr stolz sein kann. Der in Zusammenarbeit mit Kegelmann Technik entwickelte S 774 ist eine Neuinterpreatation von Eddie Harlis’ 1954er Holzstuhl S 664. Er kombiniert die Werkstoffe Kohlenstofffaser, Plastik und Epoxidharz unter Verwendung der Harzspritzpresstechnologie, die eigentlich für die Automobilindustrie typisch ist. Als Erster mit diesem Verfahren hergestellter Stuhl, bietet der S 774 nicht nur eine bestechende “Hinter-Glas-Optik
Bitte warten